Home
Die Aktion
Die Projekte
Die Stiftung










  Das Meiste ist noch nicht getan.
Wunderbare Zukunft.

Das ist das Lebensmotto des IKEA Gründers Ingvar Kamprad. Es verbindet die Einsicht in die Defizite unserer Welt mit der Gewissheit, dass man sie Stück für Stück verbessern kann. Es strahlt Tatendrang und Optimismus aus und ist so zu einem Leitmotiv der IKEA Stiftung geworden, die 1981 mit 2,5 Millionen Mark Stiftungskapital gegründet wurde.


Heute verfügt die IKEA Stiftung dank mehrerer Zustiftungen und eines großzügigen Geburtstagsgeschenks von IKEA Deutschland über 15 Millionen Euro Stiftungskapital. Mit den Zinsen, die das Kapital erwirtschaftet – mehr als eine Million Euro pro Jahr – werden nicht nur soziale Projekte mit dem Ziel gefördert, die Wohn- und Lebenssituation möglichst vieler Kinder und Jugendlicher zu verbessern. Auch Wissenschaft und Forschung, Volks- und Berufsbildung und Verbraucherberatung werden unterstützt. Immer auf dem Gebiet des Wohnens und der Wohnkultur.


Grundsätzlich soll die Förderung Hilfe zur Selbsthilfe sein, soll bürgerschaftliches Handeln und Eigeninitiative unterstützt werden. Es sollen neuem Denken und alternativem Handeln Chancen eröffnet und bevorzugt Projekte gefördert werden, deren Initiatoren vergleichsweise bescheidene Mittel mit umso größerem Engagement wettmachen, die mit Beharrlichkeit und Kreativität ihre Ziele verfolgen.


Ausführliche Informationen über die IKEA Stiftung findet man auf der Hompage.