IKEA Braunschweig
Die IKEA Stiftung freut sich, das Projekt „Trampolin“ des Lukas Werk Braunschweig mit 5.000 Euro unterstützen zu können. Mit dem Geld werden neun einwöchige Programme für Kinder und Jugendliche, die unter suchtkranken Eltern leiden, finanziert.

Kinder erleben in Familien mit suchtkranken Eltern viel Gewalt und Vernachlässigung und entwickeln im Jugendalter oft selbst Suchtprobleme. Bei „Trampolin“ lernen sie, wie sie mit schwierigen Situationen in der Familie umgehen können, wo sie Hilfe finden, wie Alkohol und Drogen überhaupt wirken und vieles mehr. Anders als zuhause oder im Freundeskreis können sie bei „Trampolin“ mit kompetenten Ansprechpartnerinnen und -partnern über ihre Situation reden. Sie erfahren, dass sie nicht alleine sind, sondern dass viele Kinder ähnliche Probleme haben.

Die IKEA Stiftung freut sich, das Projekt „Trampolin“ des Lukas Werk Braunschweig unterstützen zu können. Ohne diese Förderung hätte es aus Geldmangel im Frühjahr 2012 eingestellt werden müssen.